Blogrueckblick


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Ein kurzer Rueckblick ueber die letzten 2 Wochen, da der Blog zwischen den Jahren in einer Pause ruhte. Wie sooft kam es anders als gedacht, besonders wenn Mensch sich die meist gelesenen Artikel betrachtet und mit Erstaunen feststellt, dass sich der irrefuehrende Osramspot in den letzten zwei Wochen mit ueber 3000 Lesern an die Spitze katapultiert hat.

Schade nur hat sich keiner dazu geaeussert. Es sind oftmals die kleineren, mir nicht ganz so wichtigen Artikel, die in der Gunst meiner Leser wohl in Fuehrung liegen. So auch die Weihnachtsbeleuchtung Einstein, ein weiterer Beitrag, in dem ich die Stromkosten ueber den Daumen gepeilt errechnet habe, erhielt erstaunlich schnell, viele Leser. Es wird wohl Zeit ein Umrechnungstool aufzuschalten, damit meine Leser ihre eigenen Stromkosten errechnen koennen.

Gut, die Artikelserie zur Weihnachtsbeleuchtung war sehr unvorbereitet und konnte wegen sonstiger Arbeiten, leider nicht in ganzer Laenge gebracht werden, die Detail Informationsbeschaffung stellte sich zeitintensiver dar, als zu Beginn erhofft. Aus Fehler lernt Mensch, drum werde ich keine Serie mehr ankuenden, die ich nicht auch durchziehen kann.

Auch meine erste Anfrage fuer einen Gastbeitrag beim themenverwandten Energynet, einem Blog ueber energiesparendes Bauen, Energieeffizienz und erneuerbare Energien, hat mich erreicht. Gerne werde ich dazu einen Gastbeitrag verfassen, das Datum ist noch nicht fixiert, wird aber bestimmt auch auf diesem Blog beworben….  😉

Die Leseranzahl hat mit der Pause sehr gelitten, wohl auch weil sie nicht angekuendigt wurde. Der Feedreader hat mir zuvor um die 28 Leser angezeigt, zur Zeit sind es noch deren 18. Auch die taegliche Besucherstatistik sank von knapp 200 Lesern auf gerademal 54, aber das kann der fehlenden Artikel zugeschrieben werden, welche bei der Erfassung an diverse Blogverzeichnisse gepingt wird. Die Suchmaschinenzugriffe steigerten sich auf ueber 60%, verweisende Websites knappe 30%, und die restlichen 10% sind direkte Zugriffe.

Jetzt aber wieder frisch, fromm, froehlich, frei an die naechsten Artikel, schliesslich stand die aufstrebende LED Industrie auch zwischen den Jahren nicht still…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.