Lumileds Strassenleuchten


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Eine Fallstudie ueber Strassenleuchten von Philips Lumileds zeigt, wie die winzigen Rebels die Energie- und Unterhaltskosten, sowie den Lichtabfall verringern koennen. Die Studie beschreibt und begruendet den Wechsel von HID auf LED in Aussenleuchten von Lansing Board of Water and Light, einem kommunalen Energie- und Wasserversorger fuer Michigan. LBWL betreibt rund 34’000 Strassenlaternen und wird diese wohl in Kuerze vollstaendig ersetzen.

Wie auf dem Bild ersichtlich waren bis dato Hochdruck Natriumdampflampen *HPS* mit eher schlechter Farbwiedergabe *CRI* im Einsatz. Diese waren die beste Wahl in Anbetracht der Kosten und der Effizienz. An einigen Brennstellen waren aber auch Metall-Halogen *MH* mit einem besseren CRI verbaut, da an gewissen Orten die Farbwiedergabe gewaehrleistet werden sollte. Die Lebensdauer solcher Leuchtmittel in Strassenlaternen werden mit 2-4 Jahren *8-16000h* veranschlagt. Diese "alten" Leuchtmittel erhoehen die Unterhaltskosten und muessen wegen ihrer giftigen Substanzen getrennt und fachgerecht entsorgt werden.

Nach Versuchen mit diversen LEDs, wurde die LUXEON Rebel gewaehlt, weil deren Lichtfarbe einen hohen CRI aufweist, bei Betrieb mit 350mA ca. 80’000h Licht spendet und der Abstrahlwinkel Dark-Sky freundlich ist. In den Strassenleuchten werden 30-60 LEDs eingesetzt, um die gewuenschte Lichtmenge auf die Objekte zu bringen. Die LUXEON Rebel bringt am meisten Licht auf kleinster Flaeche, sagt Raj Patel, CEO von Midwest Circuits, dem Erbauer der neuen Leuchten.

Mehr in der Case Study von Lumileds.

 

Ein Gedanke zu „Lumileds Strassenleuchten“

  1. Pingback: @ knowLED.blog ®

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.