L&B:// die Grossen

Wie bei Messen so ueblich, wird auch die Light & Building dazu verwendet neue Produkte zu launchen und sie einem grossen Fachpublikum vorzustellen. Von neuen Leuchtmitteln ueber Steuerungen und ganzen LED Systemen, bis hinunter zu neuen LEDs wird alles vertreten sein.

CREE wird ihr ausgezeichnetes neues Flagschiff aus der Hochzeit mit LLF vorstellen und verspricht ein 230V Leuchtmittel mit einer Farbwiedergabe von 94Ra und gerademal 12W, welches anstelle von herkoemmlichen Glueh- und Halogenlampen zur allgemeinen Beleuchtung eingesetzt werden kann und dem Licht einer 75W Birne entspricht. Eine solche LR6 soll in Privathaushalten ca. 20 Jahre ueberdauern, waehrend im geschaeftlichen Betrieb mit 10 Jahren gerechnet wird. Das Leuchtmittel soll schon in diesem Quartal in Europa, Asien und den USA in grossen Mengen verfuegbar sein.
[ Halle 4.2 | Stand K12 ]

SSC hat nichts weltbewegend Neues zu zeigen, doch koennen am Stand auf der Messe Endprodukte mit verbauten ACriche und P7 PowerLEDs bewundert werden, auch die 80lm/W ACriche und die ausgezeichnete Flash Chip LED werden zu bestaunen sein. Das Hauptaugenmerk wird wohl auf der ACriche liegen, es soll demonstriert werden, warum die Wechselstrom LED am besten geeignet ist, herkoemmliche Leuchtmittel zu ersetzen.
[ Halle 4.1 | Stand J39 ]

LUMILEDS hat auf der Website gar keine L&B relevante News veroeffentlicht, nur dass sie auch gerade ausgezeichnet wurden und stark im Automobil Bereich taetig sind. Sie werden sich mit der perfekten LED auseinandersetzen; Wie kann das Weiss der LED gebinnt werden, wie soll das Waermemanagement funktionieren und wie mit LUXEON das perfekte Licht Zustande kommt, lese ich in einem Abstrakt. Da werd ich wohl vorbeischauen muessen, um zu wissen was wirklich geht.
[ Halle 4.1 | Stand J70 | Forum Halle 0 ]

OSRAM sei der Weltmarkt- und Technologieleader in optischen Halbleitern und wird Kunden Loesungen fuer Beleuchtung, Visualisation und Sensorik vorstellen. Auch wuerde ich gerne mehr ueber das neue Werk in Regensburg erfahren, vielleicht gibts ja mal ne Fuehrung? Daneben betreiben sie auch den Stand fuer das LEDlight4you Konsortium, einem Zusammenschluss der notwendigen Technologien fuer das Schaffen neuer Leuchten.
[ Halle 4.1 | Stand D31 ]

AVAGO ist wohl auf Promotionstour, will sich bekannter machen und bietet auf der Website einige Samples fuer das Farbmanagement an. Die Bestellung ist einwenig muehsam, aber es gibt einige Komponenten, die Mensch einfach in seinen Applikationen verbauen kann.
[ Halle 4.2 | Stand H60 ]

CITIZEN wird auch mit hoher Farbwiedergabe trumpfen und ein MR16 Leuchtmittel *CL-L190* mit 408lm vorstellen. Die warmweissen CL-L220 sollen 900lm produzieren und in einer speziellen Version 95Ra Farbwiedergabe aufweisen, was einer 60W Gluehbirne entspricht. Mit den kaltweissen CL-L220 sollen gar 1180lm aus einer LED gepresst werden und mit spezieller Treiberloesung, entweder Effizient mit 100lm/W oder moeglichst Leuchtstark betrieben werden koennen. Zu lesen oder Datenblaetter an sich gibts auf der Website noch nichts dazu.
[ Halle 4.2 | Stand J31 ]

LEDON wird zukuenftig LEXEDIS und TridonicAtco’s Optoelectronic zusammenfuehren und als neue Marke im Markt auftreten. Die Vereinigung der drei Firmen der Zumtobel Gruppe wird die LED Beleuchtungssparte anwenderorientiert weiter entwickeln und neue Geschaeftsfelder in der Moebel-, Medizin- und Automobiltechnik eroeffnen. Die TridonicAtco wird auf der Messe einen eigenen Stand in der Festhalle fuehren und Out-of-the-Box Produkte vorstellen.
[ Halle 2 | Stand A50 ]

 

9 Gedanken zu „L&B:// die Grossen“

  1. Seoul wird ein Update der P5 vorstellen mit 105lm (R:35, G:57,B:13)
    Die P4 wird mit einem neuen Dome vorgestellt mit einem Abstrahlwinkel von 70°.
    Und das Binning der P4 wird verfeinert (wie beim T-Bin?).
    Dadurch sollen 109lm (@350mA) verfügbar sein.

  2. vielen dank jan,
    auf der website war zur zeit des schreibens keine info diesbezueglich verfuegbar.

    bis bald

    (kommentiert aus nem internetcafe, meine herberge hat doch kein WLAN *damn!*)

  3. SUN-TEC verbaut auf seinen transparent leitfähigen Polyesterfolien unter anderem LEDs von Nichia (nicht mehr als 110 mA), welche dünner sein müssen als 0,8 mm. Diese niedrige Dicke wird benötigt, weil die bis zu 1250 x 3500 mm grossen Folien anschliessend von Glaslaminierwerken in Verbundsicherheitsgläsern vakuumlaminiert werden.

    Welche Alternativen gibt es hier in dieser niedrigen Dicke?

    Freundlichen Gruss,

    Daniel

  4. hallo daniel,
    danke fuer den input, aber anstelle den blog mit links in den kommentaren zuzuspammen, waer mir lieber du schreibst einen eigenen artikel darueber oder laedst mich auf euren stand ein, denn wie du in den quasi richtlinien des blogs erlesen kannst, werden produkte vorgestellt, wenn du mir eins zukommen laesst.

    alternativ und um dem schweizer patriotismus rechnung zu tragen, erlaube ich dir einen gasteintrag zu schreiben, ich habe dir meine email gesendet, melde dich fuer details dazu.

  5. Hallo Pascal, Herzlichen Dank für die e-Mail. Wusste tatsächlich nicht, wo anzufangen. Werde mal etwas „persönlicheres“ gerne zusammenstellen. Freundlichen Gruss, Daniel

  6. Wir waren letzten Monat an der Euroshop Düsseldorf und Ende 2007 an der Vitrum Milano. Im Oktober wäre die SUN-TEC wieder am Stand der Glasstec Düsseldorf. Geht schneller als einem lieb ist und mehr zu organisieren ist momentan nicht möglich.

    wie auch immer..da wollen wir transparente, kapazitiv reagierende Sensor – LED Folien zeigen.. auch wieder quadratmeter grosse, (kommen momentan in erste, sensorische Verbundglasstreppen zum Einsatz)

    macht wirklich Spass, immer mal was neues.. herzlich

    Daniel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.