CREE mit Nichia


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Es prangert schon seit dem 17. September in den News, dass CREE und Nichia ihre Kreuzlizenzabkommen *2002/2005* in Stein gemeisselt haben. Betroffen davon sind diverse Weisslicht LED Technologien von CREE, welche Nichia, als UV Chip Hersteller nun ungesuennt nutzen darf. Damit wurden auch die Patentstreitigkeiten zwischen dem juengsten Zukauf von CREE, COTCO und Nichia beigelegt.

Mit dem unterzeichneten Abkommen, werden jegliche zukuenftige Streitigkeiten nicht mehr auf dem Ruecken der meist unwissenden Anwender ausgetragen. Bis dato wurden vereinzelte Patentverletzungen erst in einem Consumer Produkt angeprangert und zu Lasten des Herstellers *assemblingderLEDs* in dessen Land gerichtlich geahndet. Die Hersteller der eigentlich betroffenen LED konnten meist im eigenen Land nicht angegriffen werden…

Wenn ich schon bei Nichia vorbeisurf, schau ich mir doch auch die Produkte an und dabei fallen mir die Namen auf. Nichiarigel waren die bisherigen Produkte benannt, laesst bestimmt auf den Dome der LED schliessen, aber die verfuegbaren LEDs sind eher bescheiden, was die Ausbeute angeht. 1Watter liegen im kaltweissen Bereich um die 52 Lumen, warmweiss bei 37 Lumen. Die neuen Nichiagaia NJS107 liegen im kaltweissen bei 72 Lumen und bei warmweiss bei 47 Lumen, verfuegbar sind diese jedoch noch nicht offiziell.

Nichia’s Verbund mit GE brachte ja auch schon eine neue LED hervor, die ultraviolett angeregte drei phosphat VIO LED, welche CRIs von 70/85 haben und mit einer Effizienz von 45, rsp. 38 Lumen pro Watt Licht erzeugen.

 

 

Ein Gedanke zu „CREE mit Nichia“

Schreiben Sie einen Kommentar zu hoewe Antworten abbrechen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.