Luxeon Rebel 180lm


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Lumileds Luxeon RebelSchon am 7. August hab ich darueber berichtet, dass Lumileds nun eine neue Art der Konversion fuer Weisslicht LEDs patentieren liess und heute lese ich, dass die Technik schon bei den Rebels eingesetzt wurde. Vermutet haben wir es wohl alle schon, doch schriftlich oder muendlich bestaetigt wurde es mir erst in der Septemberausgabe der LED Professional.

Die Luxeon Rebel nutzt, wie Osram, die Duennfilm Technik, anders als die Konkurrenten jedoch das sogenannte TFFC *ThinFilmFlipChip* und hat, die erste LED erschaffen, die weder Anode noch Kathode im Lichtstrahl enthaelt. Dies wird auch benoetigt, um die neugeschaffene Lumiramic Phosphor Technologie ueberhaupt anwenden zu koennen.

Auf der Produktseite der Rebel wird damit geworben, die beste Lumenausbeute *80lm/W* pro mm2 Chip zu erreichen und die Junction Temperatur darf bis zu 150° betragen, waehrend die LED selbst auf bis zu 1000mA *180lm* bestromt werden darf. Schon frueh sind alle Farben aufgefuehrt, von Kaltweiss *6500K* ueber Neutralweiss *4100K* bis hin zu Warmweiss *3100K*. Rot *626nm*, Gruen *530nm* und Blau *470nm* gibt es schon in diversen Bins, welche aufeinander abgestimmt werden muessen, wenn RGB Anwendungen gebaut werden sollen. Das koenigliche Blau *455nm*, Cyan *505nm*, Amber *590nm* und Orange *617nm* gibt es auch schon in mindestens 2 Bins. Details koennen aus dem Datasheet entnommen werden…

Die Verarbeitung der Winzlinge setzt eigentlich ReflowLoeten voraus, aber in den Foren sind schon so einige weitere Moeglichkeiten der Bedrahtung erfolgreich angewendet worden. Das Buegeleisen der besseren Haelfte, ein Cerankochfeld oder auch schon die Herdplatte aelteren Datums, vermag zurecht geschnittenes Loetzinn *Loetpaste* unter einer gut platzierten Rebel dahin schmelzen.

2 Gedanken zu „Luxeon Rebel 180lm“

  1. Pingback: @ knowLED.blog ®
  2. Pingback: @ knowLED.blog ®

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.