Osram DRAGON-X®


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Erst vor kurzem wurde sie in einer Applikation *Strassenlaterne* announced, die neue "helle" Osram PowerLED Dragon-X mit maximalen 45 Lumen bei 5400/6500K *37.5lm/W*. In warmem Weiss *3300K* sollen noch 33 Lumen *27.5lm/W* bei 350mA *1.2W* und einem Abstrahlwinkel von 120° von der, direkt auf die waermeableitende Sternplatine montierten, LED strahlen. Ab heute kann sie bei LED1 bezogen werden…

Osram DRAGON-X® Die Wellenlaengen der Farben sind mal anders als gewohnt, Rot ist mit 616nm eher orange, Gelb *589nm*, Gruen *525nm* und ein sehr royales Blau mit 468nm. Schade nur das snobbish Osram keine schoenen *vollstaendige* Datasheets offenbart, denn die Wavelength-, Temperatur-, Spannungsshift und andere Faktoren wie sie "normale" LED Hersteller liefern, sind nicht ersichtlich. Was einem auffaellt ist die 3 Jahres Garantie, aber auch nur beim Betrieb mit hauseigenen *proprietaeren* Optotronic Betriebsgeraeten, die 20cm Anschlusskabel und die verfuegbaren Sekundaeroptiken.

Fuer schlecht empfinde ich die Minimum und Maximum Werte, welche so gar nicht dem heutigen Standard entsprechen *hilfenahtmitSSC!*
O Volt Rueckwaertsspannung, keine Angabe ueber ESD Schwellwerte! Aus den Sicherheitshinweisen erfahren wir auch den Grund, warum die Osram PowerLEDs mit eigenen Betriebsgeraeten befeuert werden sollen, sie enthalten Schutzfunktionen *kurzschluss,ueberlast,uebertemperatur*, was aber die meisten handelsueblichen Treiber auch schon bieten…

Trotz Niederspannung *max.100VDC* darf das Modul *OsramSternLED* nur unter Beachtung aller gueltigen Vorschriften und Normen durch eine zugelassene Elektrofachkraft erfolgen. Ich denke nicht, dass eine normale Elektrofachkraft bei der Montage auf Massnahmen gegen ESD achtet, geschweige denn beim Transport.

Summasummarum wuerde ich noch nicht auf Osram PowerLEDs setzen und befuerchte, dass sich Osram damit auch keinen Gefallen tut, wenn sie diese Module an den normalen *nichtLEDinstruierten* Elektriker liefert. ESD Schaeden werden nicht sofort ersichtlich, aber eine hohe Ausfallrate ist keine gute Werbung, und die damit verbundenen Garantieansprueche, welche natuerlich postwendend von Osram abgeschmettert werden *ESD=Monteur,nichtSystem*.

Ich hab die LED noch nicht in der Hand gehalten, snobbish Osram darf mir gerne eine zur Verfuegung stellen…

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.