SSC ACriche Emitter


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

SSC ACriche A3Schon seit gut einem Jahr ist die erste Wechselstrom LED vom koreanischen Hersteller Seoul Semiconductor SSC ACriche im Handel erhaeltlich. Bis dato gab es schon 5 mir bekannte Versionen, begonnen mit der Specialist, welche noch ganz pingelige Anschluesse hatte ueber die 4- und 8 Watt Module bis hin zur 2 Watt Variante Octagon mit Loetpads. Ab heute zaehlt auch der einzelne Emitter, ohne waermeableitende Platine zur Familie.

Die erste Wechselstrom LED, welche direkt an Netzspannung betrieben werden kann, wurde mit einem Budget von 40 Millionen erschaffen. Angekuendigt und das erste Mal einem ausgewaehlten Publikum gezeigt wurde sie an der CeBIT 2005 in Hannover. Auf der Website wurde sie danach gefuehrt, jedoch konnte nicht ausgeliefert werden. Auf Nachfrage wollte man zuerst den heimischen Markt damit versorgen, um auch Kinderkrankheiten und dergleichen vor der Massenproduktion auszumerzen. In Muenchen wurde sie anlaesslich der electronica 2006 der Oeffentlichkeit vorgestellt, mit dem Hinweis, dass die Massenproduktion nun gestartet ist.

Innerhalb von nur drei Monaten wurde bei den ACriche-LEDs der zweiten Generation eine Helligkeit von 96 Lumen bei 2 Watt und somit eine Lichtausbeute von 48 Lumen pro Watt erreicht, was einer Verbesserung von 20% gegenueber der ersten Charge entspricht. Auch das Erscheinungsbild wurde mehrmals ueberarbeitet: die ACriche 2-Watt-Oktagon-LED ist eine Einzel-LED mit einem Durchmesser von 25mm auf einer achteckigen Platine.

neue fette ACricheHeute wurde die neue, groessere ACriche mit 3.3 Watt und 200 Lumen *~60lm/W* vorgestellt. Der Durchmesser der Platine ist jetzt 30mm und die LED als solche auch markant groesser als bisher bekannte Emitter. Mit der grundlegend neu aufgebauten AC LED soll die Effizienz in Jahresfrist verdoppelt werden.

Die Barrierebrechende Marke von 80lm/W soll schon ende 2007 erreicht werden, wobei systembezogen die Effizienz der Fluoreszenz Leuchtstoffroehren schon heute erreicht ist, da keinerlei Verluste an Vorschaltgeraeten entstehen und ca. 20% der Leistung ausmachen.

Ich selbst hab noch keine der neuen ACriche leuchten sehn, muss aber meine Leuchten wohl auf die neuen Masse anpassen. die MQI fuer den Emitter soll 250stk. betragen, aber einen Preis habe ich noch nicht erfahren…

 

4 Gedanken zu „SSC ACriche Emitter“

  1. quickinterview SSC
    ACriche Leuchtenhersteller, wie wir es ja anstreben, sollten eine Weisung erhalten, wie, wo und wann eine ACriche eingesetzt werden darf, rsp. wie sie diese sinnvoll vom Netz, und das Netz von der Leuchte absichern koennen. Sinnvoll waere ja ein Schutz vor Netzschwankungen, da eine ACriche 230VAC max. 247VAC erhalten darf. Leider ist undokumentiert, wie flink die LED bei kurzfristigen *einschalteneinerFLimselbennetz* Ueberspannungen reagiert.
    Die Schaltung muss so ausgelegt sein, dass bei 253V (230V +10%) der zulässige Strom nicht überschritten wird. Man kann mit einem PTC den Strom begrenzen, eine kurzzeitige Überlastung der LED wird diese nicht zerstören.

    Wie ist der waermeabfuehrende Slug der ACriche Emitter 115VAC isoliert? Bei sonstigen Emittern ist ja meist ein Potenzial auf dem Slug vorhanden.
    Hier muss die Platine die entsprechende Isolierung haben, die Abstände innerhalb der LED sind zu klein um den Sicherheitsbestimmungen gerecht zu werden.

  2. Hallo!
    1- Wer hat Erfahrung mit Acriche 4 Watt- Specialist-120 Lumen…
    Lt. Graphik verhält sich linesr bei einer Spannungsvariation zwischen ca. 200V und 220 volt.
    DARF MAN ES DIMMEN?? Höhere Spannung als 220V bzw. 230V (mehr als ca. +- 10%) scheint es schädlich zu sein. Aber nach unten? wird das Dimmen verkraftet?
    2- wer kennt Optiken ca. 30°für SEOUL Acriche 4 Watt Spezialist?
    Für andere Ausführungen gibt’s kein Platz für Optiken (ausser als Schirm vielleicht)
    Ich wäre euch dankbar für eine kurze, sachliche Antwort.
    Danke, Ady

  3. hallo ady, fuer die dimmbarkeit verweise ich dich auf ein forum, in welchem eine dimmbare schaltung vorgestellt wird.

    optiken gibts meines wissens keine ACriche spezifischen und mit den neuen modellen, hab ich noch keine versuche mit herkoemmlichen SSC linsen gemacht. die neue ACriche A3 liegt aber bei mir zuhause, werds dann bei gelegenheit testen.

    fuer die specialist *A2* wuerde ichs mit khatod KEPL3525 versuchen, dabei wird aber ein 25° oeffnungswinkel erzeugt. die PL26925LSD gaebs mit 30°, die halterung musst du dir aber erschaffen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.