italienische LEDcity Torraca


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Samstag abends um 19uhr35 erhielt ich eine Email von Prof. Ing. Luciano di Fraia aus der napoletanischen Universitaet, Fachrichtung Licht. Der Inhalt war auf einen Satz und einen Link beschraenkt und lud mich ein, an der Konferenz und Diskussion am 30.11./01.12.07 in Torraca teilzunehmen. Schon die Einladung zeugt nicht wirklich von Professionalitaet, dennoch hat mich das Thema interessiert und ich besuchte den Link auf die Website cityledlighting.com.

Auf der duerftigen Page angekommen, flatterte mir schon ein sehr schneller Ticker durchs Sichtfeld mit der Aufschrift first LED city in the world. Torraca, first city in the world fully illuminated by LED, das klingt ja vielversprechend, aber koennte man dann nicht die weltweite Visitenkarte wenigstens mit guten, scharfen Bildern schmuecken, wenn denn schon kein Design auf der Website herrscht. Naja, ein Blick in den Quellcode offenbarte das Geheimnis, es wurde in MS Word gestaltet…

Ich bin aber nicht deswegen hier auf dieser Site, sondern will Informationen ueber das Projekt, welche in italienisch und englisch verfuegbar sind. Das Announcement fuer die Konferenz kommt von der Kommune Torraca. Daniele Filizola, Buergermeister der Stadt is happy to announce ein internationales Meeting. Die Themen sind neben der Auszeichnung zur italienischen Local Authority for Kyoto 2007 auch die Diskussion ueber geloeste Designprobleme, elektrische Sicherheit, oekonomische und gesetzliche Aspekte und die Lichtverschmutzung. Zudem wird ein europaeischer Standard angesprochen und die immer populaerere Vorfinanzierung Dritter, wie wir dies schon von den Briten und den Staaten kennen.

Im Programm erfaehrt Mensch, dass wohl CREE LEDs verbaut wurden, denn als einziger Hersteller sind sie mit Yuming Chen als Speaker vertreten. Um 16uhr30 wird das Meeting eroeffnet und dauert bis 20uhr, danach wird die Installation begangen und mit typisch, lokalem Essen garniert. Um 21uhr45 beginnt ein Violinenkonzert und Sonntags koennen ab 10uhr Fragen an die Herren Buergermeister, Prof. Ing. di Fraia und den Stromversorger Mr. Cammaro gestellt werden. Die Konferenz im 1232 Seelendorf Torraca ist kostenlos aber auf 150 Personen beschraenkt und wird in italienischer Sprache gehalten, englische Uebersetzungen werden jedoch bereitgestellt.

Ich wuerde dem Event gerne beiwohnen, ein Blick in den Easyjet Timetable offenbart einen moderaten Preis *SFr.200* fuer den Flug von Basel nach Neapel. Eine kurze Bus- und Zugfahrt bis nach Sapri wird auch nicht mit hohen Gebuehren zu Buche schlagen und eine Uebernachtung wuerde um die 20 Euronen verschlingen.

[donation]

Summasummarum sollte mit einem kleinen Budget von SFr. 500.- *300euronen* der ganze Trip finanzierbar sein. Nur woher bekomme ich das Kapital? Vielleicht kann ja ein Leser des Artikels der Veranstaltung nicht beiwohnen und ist dennoch interessiert an Bildern und einem exklusiven Bericht, dann darf natuerlich gespendet werden… 😉 *klickdassparschwein!*

quelle: schreder.comAuf der Suche nach noch mehr Informationen ueber Torraca und deren LEDs, bin ich auf einen italienischen Blog gestossen, der ganz andere Bilder von Leuchten zeigt, klickt Mensch dann auf den Link auf dem Bild, laedt sich ein PDF mit abermals anderen Leuchten, welche dann von Philips bebildert wurde. Verstehe leider kein italienisch und kann daher nicht fundiert auf den Text eingehen, vielleicht erbarmt sich ein knowLED.blog Leser den Text auf deutsch sinngemaess zu rezitieren!? Hab auch den Blogger *comments* dazu aufgefordert, zumindest die interessanten Dinge englisch auszufuehren…

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.