Licht aus! nicht nur fuers Klima…


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

[update] Heute beim Tanken oder besser an der Kasse zum begleichen der Schuld, sah ich die Ueberschrift der Bild-gleichen Tageszeitung der Schweiz. Licht aus! titulierte den Teaser, ein Blick auf Seite 3 brachte mich zum notieren und daheimiges Googeln zu vielen Ergebnissen, was sich so alles verdunkelt am 8. Dezember anlaesslich des Weltklimagipfels auf Bali.

Je nach Quelle ist die Idee woanders entsprungen, die Amis haben auf den 29. Maerz 2008 etwas aehnliches geplant  und nennen das Ganze Lights Out America, 1 night, 1 hour and 1 bulb fordern sie und konnten auch schon diverse Staedte und Kommunen fuer die Idee begeistern. Sie sagen klar, dass die Idee aus der in Sidney entstandenen Earth Hour entsprungen ist, welche am 31. Maerz 2007 2.2 Millionen Einwohner mobilisierte und einen merkbaren *10.2%* Rueckgang des Strombezugs festgestellt werden konnte.

Interessant waeren doch diese Daten auch fuer uns, denn wer nicht mitmacht wird automatisch bloss gestellt, ergo wird wohl jeder namhafte Betrieb gezwungen sein mitzuwirken. Ist dem so, waer es ein leichtes den kantonalen Stromzaehler zu betrachten und die Aenderung waehrend einer Viertelstunde genau aufzuzeichnen. Mit diesen Daten kann dann hochgerechnet werden, was an Beleuchtungsenergie eingespart werden kann, wenn auf LED umgeruestet wuerde.

Ich bitte die Stromwerke mir diese Daten zur Verfuegung zu stellen, auch wenn dies nur eine ungefaehre Rechnung darstellen kann. Aber verbunden mit der Medienpraesenz kann zumindest die kleine Gruppe der Mitmachenden berechnet werden. Klar wird das nicht wirklich repraesentativ, der 8. Dezember ist ein Samstag in der Vorweihnachtszeit, nicht jeder Private wird seine Lichterkette ausschalten, die er Tage zuvor muehsamst installiert und in Betrieb genommen hat, oder ist einfach nicht Zuhause um den Stecker zu ziehen.

Das Nonplusultra waer ja noch ein Satellitenbild der Schweiz, Deutschland und Oesterreich, *world,europa,schweiz* am 8. Dezember 2007 um 20uhr03, ob sich die Amis, Russen oder Chinesen ueberreden lassen ein solches zu schiessen?! Ein anderer Weg waer die Piloten, welche um diese Zeit ueber Europa kreisen, um ein Photo zu bitten und diese dann zu einer Collage aufzubereiten *googleearthalike*, mal sehen was uns Flickr und die youTuben zum Thema liefern werden.

Ueber den Sinn und Unsinn dieser Aktion wird in allen Lagern debattiert. M.M. sieht beim Mitwirken von Google politisches Handeln, sumpfnoodle hat nicht wirklich eine Meinung *schliesst sich der Lupe an*, aber bestimmt eine aufregende Idee fuer eine halbe Stunde ohne Strom. Blankster *trackback* lueftet am 8. Dezember nicht, will damit Waermeverlust vermeiden *Stosslueftung,meinlieber!*,  Die Lupe betrachtet die Aktion auch eher kritisch, fordert aber dennoch sinnvolle Ideen fuer diese 5 Minuten und da will ich mich ja gern beteiligen.

Im Sinne der Aktion Licht aus, geht es nur um Licht, denn das kann Mensch sehen, das ist sichtbar und sofort erkennbar. Ob jetzt die Bloggeraktion waehrend den 5 Minuten Licht aus! kein Google zu benutzen, den PC und andere Verbraucher abzustellen wirklich sinnvoll ist, sei dahingestellt, denn dies wird nur unnoetige Spannungsspitzen nach der 5 Minuten Aktion hervorrufen und vielleicht das ein oder andere marode E-Werk in die Knie zwingen, wie wir dies ja erst letztes Jahr erlebten. Ich lese gerade in den FAQs von Lichtaus.ch, dass dies nicht geschehen kann/soll, auch wenn sich sehr viele beteiligen, aber die rechnen mit ohmischen Verbrauchern!

Es bleibt abzuwarten wieviele Prozente wir erreichen, 10.2% ist die australische Vorlage, so medienwirksam, breit abgestuetzt, aktuell und gar sensationell aufgezogen, koennte es schon was bewegen, auch wenns nur 5 Minuten sind. Frankreich *1.2.07!?* erreichte im Juni 2007 mit 7 Millionen Mitwirkenden lediglich 1 Prozent, aber mitten im Sommer von 19:55-20uhr werden wohl eh nicht soviele Lichter eingeschaltet sein, wie an einem dunklen Winterabend, kurz vor Neumond, das koennt schon eindruecklich werden, schade nur werden die Strassenlaternen nicht abgestellt…

Eigentlich waer der 8. Dezember eine ideale Gelegenheit fuer die fliegenden Lichter *flammea*, welche wir Blogger ja trigamisch kennenlernen durften. Falls wir aber Piloten oder eine NASA vom Bilder schiessen ueberzeugen koennten, waeren die Laternen eine schlechte Idee und wuerden das Ergebnis verfaelschen. Ich werde, bei angenehmem, trockenen Wetter, auf den Gempenturm gehen und die Aktion von da betrachten, waehrend ich eine Friedhofskerze auf die Spitze trag. Leider kann ich es nicht bildlich dokumentieren, da ja meine Cam gerade ausgetauscht wird *baldnachtragsony*. Selbstverstaendlich haett‘ ich ohne Blitz gepictured…  😉

 

Viele Blogger nehmen an der Aktion teil, lest auch deren Meinungen. dieLupe, webtagebu.ch, Rügenbote, medienrauschen, Der Informatik Student, CIO-Weblog, teezeh, Große Worte, Stefan Niggemeier, Planet-Punk, XXL-Killababe, ef-online, Mein Parteibuch, Die Straßen Von Berlin, ring2, corefault, ÖZT media, Notizblog, GoogleWatchBlog, Lupe, Verbrochenes, Irrlichtung, Websenat, Gedankenhabitat, chaiyo, cocaman, sumpfnoodle, Rainbownet, Geniali’s Blog, knowLED, Ökologismus, Gonorrea, Karma Konsum, Monsieur Fischer, …

 

 

[update]
…fuer spontane Besuche *Sa.08.12.07.20:00* hier noch eine Karte zum Gempenturm. Uebrigens hab ich meine neue Sony DSC-W200 schon in den Fingern, wird also doch was mit Bildern. 😉

9 Gedanken zu „Licht aus! nicht nur fuers Klima…“

  1. Pingback: webtagebu.ch
  2. …heyaa andy, danke zum zweiten, wie du wahrscheinlich gelesen hast, habe ich auch deinen Kommentar verloren, aber dank des NotificationEmail konnte ich deinen Kommentar wiederherstellen, nur das Datum stimmt halt nicht…

    es ist schoen zu lesen, wenn ich was bewegt habe und geschriebenes gewuerdigt wird.

  3. Pingback: @ knowLED.blog ®

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.