Weihnachtsbeleuchtung Artikelserie

[update] Ich starte hiermit eine Artikelserie zur globalen Weihnachtsbeleuchtung und gehe der Frage nach wo wird wie beleuchtet?, was gefaellt und was missfaellt. Energiebewusst sollte ja schon jede kommunale Behoerde denken, tun sie dies auch bis zur saisonalen Beleuchtung oder werden noch immer die veralteten und laengst bezahlten Gluehbirn-Girlanden eingesetzt? Sind Daten vorhanden, die die Entwicklung zeigen oder wird bewusst geschwiegen? Eine kleine Reise um die Welt…

Damit nehme ich quasi an meiner ersten Blogparade teil, zu der Mr. Entspannung vom feel-better-blog.de aufruft und die Blogosphaere fragt, was denn einem die Weihnacht, das Weihnachten noch bedeutet. Aus der Sicht meines Blogs betrachtet stehen offensichtlich weder christliche noch sonstige religioese Gruende im Vordergrund, auch das Weihnachtsgeschaeft will ich hiermit nicht bewerben, sondern einfach meine Meinung ueber die staedtische Weihnachtsbeleuchtung kundtun.

Angefangen hat bei mir diese Aufmerksamkeit vor 2 Jahren, als ich die haessliche aber LED Weihnachtsbeleuchtung in der Zuericher Bahnhofsstrasse entdeckte. Die Idee der Illumination und die Steuerung mag ja sexy sein, aber zu Weihnachten sollten moeglichst warme, heimelige Farben *Weisstemperaturen* verwendet werden, anstelle des eisig, kalten, blaustichigen Weiss. Wir brauchen uns nicht zu amerikanisieren, auch heftiges Blinken und zu farbenfrohes Allerlei passt wohl nicht zum Schweizer und schon gar nicht in die eigentlich besinnliche Weihnachtszeit, auch wenn nur wenige sie noch leben…

Im Vordergrund der Serie stehen wohl die Metropolen, welche ich aus der Ferne *google,TV,news* betrachten, und die ein oder andere Quelle ueber den Hintergrund der Beleuchtung lesen kann. Spontan sind im Moment Basel, Zuerich, Paris und Barcelona vorgesehen. Weitere Staedte werden folgen oder vielleicht interaktiv von meinen Lesern provoziert. Gerne duerft‘ ihr mir eure Hinweise geben, moeglichst mit Link zu weiteren Details oder Fotos, Nahaufnahme bei LEDs *bitte*. Ihr lest die regionalen Zeitungen und die meisten Weihnachtsbeleuchtungen werden darin abgedruckt, nur wenige haengen es an die grosse *nationale* Glocke. Es sei denn Stadt hat auf LED oder sonstige Energiesparmassnahmen aufgeruestet, dann will das moeglichst auch verbreitet werden…

 

[update://28.11.07]
…eigentlich schade wurde der knowLED.blog bei swissblogpress nicht erwaehnt, als sie in ihrem Adventskalender Bloggerposts *slanglish* zu erneuerbaren Energien und Energieeffizienz veroeffentlichen wollen. Das wirft natuerlich die Frage auf, ob sie ihn nicht kennen oder ihn nicht koennen…

Kurzerhand forme ich *weilichskann* die Artikelserie zur Weihnachtsbeleuchtung in einen Adventskalender um. Dank WordPress und zeitverzoegerter Veroeffentlichung kein Problem, such ich mir also gesamthaft 31 Staedte, Kommunen oder sonstig medienwirksame Weihnachtsbeleuchtungen und schliesse die Serie mit Silvester ab, denn zum New Yorker New Years Eve Ball gibts so einiges zu berichten…

4 Gedanken zu „Weihnachtsbeleuchtung Artikelserie“

  1. die weihnachtsbeleuchtung an der zürcher bahnhofstrasse ist echt scheusslich und viel zu kalt und zu abstrakt. die alte beleuchtung war viel weihnachtlicher und kam auch besser bei den leuten an…

    die grossen röhren können sie für die em brauchen und die teilnehmerflaggen programmieren – falls das überhaupt geht. aber das wäre eine sinnvolle verwendung und würde passen.

  2. ja, es sieht wirklich so aus, als ob dort gar keine farben verwendet werden können. nochmal ein minuspunkt!

    übrigens kann ich nirgends den subcribe to commentsbutton finden… ist der wieder verschwunden?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.