Osram’sche Pressemitteilungen


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Schon wieder ueberflutet Tante Osram die Medien mit Pressemitteilungen, die kuenstlich geschoente Auszeichnung zum Innovation Award habe ich bestreikt, weil ich die Fehlinformation, Osram habe die hellste, beste und effizienteste LED nicht verbreiten will. Aber die heutigen News sind wiedermal von Interesse, haben sie doch eine transparente OLED Leuchte entwickelt, welche mit einer Effizienz von 20lm/W strahlen kann, dies jedoch zur Zeit noch in der Entwicklungsabteilung und nicht als Produkt.

Wie schon oefters festgestellt, enthalten beide heute versandten Pressmitteilungen wieder Fehler, diesmal aber nur offensichtliche Satzstellungs- und

Transparente OLED erreicht Rekorddaten im Labor
OSRAM Opto Semiconductors hat eine transparente weiße OLED mit bisher unerreichten Leistungsparametern entwickelt. Der großflächige Prototyp ist sowohl im ein- wie auch im ausgeschalteten Zustand transparent und schafft unter Laborbedingungen mehr als 20 lm/W bei 1000 cd/m² Helligkeit. Damit sind zukünftig Leuchtflächen denkbar, z. B. auf Trennwänden, die tagsüber gar nicht in Erscheinung treten, am Abend aber angenehmes, diffuses Licht spenden.

Der Prototyp der transparenten weißen OLED-Lichtkachel mit den Farbkoordinaten 0,396/ 0,404 (CIEx/y Hauptabstrahlrichtung) leuchtet auf einer Fläche von fast 90cm². Die Transparenz der OLED liegt derzeit bei 55%. Sie soll aber im Rahmen der weiteren Entwicklungsaktivitäten noch auf bis zu 75% erhöht werden. Das Verhältnis der Strahlen in den beiden Hemisphären lässt sich in einem großen Bereich einstellen. Damit kann eine Flächenlichtquelle, z. B. in Möbeln oder an einem Lichthimmel so konfiguriert werden, dass Licht nur in die gewünschte Richtung strahlt. Erzielt wurden die Ergebnisse wurden im Rahmen des BMBF-Projektes OPAL2008 (Bundesministerium für Bildung und Forschung, Organische Leuchtdioden für Beleuchtungsanwendungen).

 

Nicht ganz neu, aber mal wieder ins Gedaechtnis gerufen, die Pressemitteilung;
OSRAM Leuchtdioden erobern Frontscheinwerfer
Die LED von OSRAM Opto Semiconductors haben mit ihrem Einsatz im Audi A4 jetzt den Sprung in die Funktionsbeleuchtung der gehobenen Mittelklasse geschafft. In den neuen Frontscheinwerfern des Audi A4 sorgen die LED für auffälliges Tagfahrlicht und rassiges Aussehen – die Symbiose zwischen innovativem Scheinwerfer-Design und Sicherheit ist damit gelungen. Das ist ein bedeutender erster Schritt für die breite Anwendung der LED-Technologie in der Frontbeleuchtung von Fahrzeugen.

Autos sollen serienmäßig mit speziellen Tagfahrleuchten ausgestattet sein – das fordert der ADAC und beschreibt damit ein ideales Einsatzfeld für Leuchtdioden. Beim neuen A4 erfüllt Audi – wie schon beim Audi R8 – diesen Anspruch mit mehreren OSRAM Advanced Power TopLED in jedem Scheinwerfer. Dank neuester Chiptechnologie und des speziellen SMT-Gehäuses erzeugen sie ein homogenes weißes Licht mit einer Helligkeit von 18 Lumen. Trotz dieser hohen Leistung benötigt die Advanced Power TopLED gerade einmal einen Betriebsstrom von 140 mA und hat so kaum Auswirkungen auf den Kraftstoffverbrauch.

Am 13.12.07 sind auch noch 3 Wirtschaftspressenachrichten aufgeschaltet worden, so wird ueber die Bilanzpressekonferenz, den Vertrag mit Meyer Werft und ein Appendix zur Bilanzpressekonferenz geschrieben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.