LED mit Lachs

DNA-Moleküle aus dem Fisch erhöhen die Leuchtkraft organischer LEDs
Ein dünner Film aus DNA-Molekülen lässt organische Leuchtdioden um bis zu dreißigmal heller erstrahlen. Das haben amerikanische Forscher in einem Experiment mit dem Erbgut von Lachsen herausgefunden. Wie sich herausstellte, erhöht die DNA-Schicht die Leitfähigkeit von Löchern und senkt gleichzeitig die von Elektronen herab. Somit vergrößert sich die Wahrscheinlichkeit, dass die beiden Ladungsträger bei Anlegen einer Spannung rekombinieren und somit Licht aussenden.