Mit Internet heizen


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

(c) 3sat.deHeute bei nano *3sat* stellten sie den Supercomputer "Jugene" im Forschungszentrum Juelich vor. Die Effizienz wird mit 0.35 GFLOP pro Watt angegeben, seine Leistung betraegt 222,8 TFLOPS das macht doch Lust auf mehr…

Auf der Suche diese Rechnung zu loesen, wollte ich mich vergewissern, dass ich auch richtig liege. So betrat ich also Wikipedia mit der Frage wieviele GigaFLOPS ein TeraFLOP habe, die Antwort darauf fand ich nicht, aber dennoch nuetzliche Infos zum ungefaehren Stromverbrauch von "Jugene" und anderen SuperComputern *6000kW!*. Dies war denn auch der Grund warum ich ueberhaupt hier schreibe. Es kam mir mal wieder eine Idee, deren Umsetzung in der nahen Zukunft moeglich, vorallem sinnvoll waere.

Die Leistungsdaten des zweitschnellsten SuperComputers fand ich dann auf der Website der FZ Juelich, die 65536 Prozessoren sollen 560kW verbrauchen, so zumindest die elektrische Leistungsangabe. Kann das wirklich soviel sein? Also zurueck zum eigentlichen Rechnungsansatz mit der Effizienz. Doch die Frage der Billion ist noch nicht geklaert, ist sie jetzt DE/FR zu verstehen oder eher US/EN?! Ich tendiere zu DE/FR, damit ergibt sich folgende Rechnung:

222,8 TFLOPS / 0,35 GFLOPS = x Watt
222’800’000’000’000 / 350’000’000 = 636571,43W

Das sind dann aber mit 636kW gar noch ein paar mehr, als die propagierten 560kW! Ob in dieser Rechnung schon die Kuehlung eingerechnet ist, kann ich nicht ausschliessen, ein Artikel zur Bewertung der Energieeffizienz auf Tecchannel.de bekraeftigt meine Vermutung.

Folgende Antworten kristallisieren sich zurzeit heraus: Gemessen wird die tatsächlich verwendete elektrische Leistung in Rechenknoten und Verbindungsnetzwerk. Das heißt, Plattensysteme und Kühlung bleiben außen vor.

Wenn denn da schon diese Menge Strom verbraucht wird fuer diese Rechenoperationen, faellt doch bestimmt genuegend Abwaerme an, die meist ungenutzt abgezogen, rsp. aufwaendig gekuehlt wird?!

(c)FZ JuelichIch war nicht in Juelich, die Bilder aus dem Beitrag und vom Netz zeigen mir grosse hohe Raeume und in sich geschlossene Rackschraenke.

Sie sind kompakt und energiesparend in 16 etwa telefonzellengroßen Schränken untergebracht.

Ich nehme mal an, da wird schon mit Umluft gekuehlt. Zumindest stelle ich mir vor, dass in diesen Schraenken die Luft zirkuliert!? Was passiert mit dieser Luft, wie sieht der Kreislauf aus?!

Ich koennte mir vorstellen, dass Mensch mit Rechenzentren in Untergeschossen einen ganzen Buerokomplex beheizen kann. Dies spart doppelt, zum Einen muss nicht mit Klimaanlagen gekuehlt und damit die Waerme quasi bekaempft werden, sondern wird wiederverwertet. Zum Zweiten wird damit der zusaetzliche Energieaufwand minimiert, spart Strom und nicht nur damit CO2.

Wenn aus diesen 636kW nur 15kW Waerme wiederverwendet wuerden, koennte schon ein Mikro-KWK entstehen und die Abwaerme nicht nur zur Heizung nutzen, sondern gar daraus Strom erzeugen. Ab 15kW spraeche Mensch gar von einem Blockheizkraftwerk, welche normalerweise mit Verbrennungsmotoren betrieben werden. Kombiniert Mensch nun all diese Methoden, wird sich die Energiebilanz doch bezahlt machen. Es wird kein Perpetuum Mobile, aber jegliche in Waerme umgesetzte Energie *~300kW*, kann mit einem Wirkungsgrad von bis zu 90% wiederverwendet werden. Spart systembezogen immerhin ueber ein Drittel das Verbrauchs, noch nichtmal mit dem Einsparen der Kuehlung gerechnet!

Ein NovartisCampus waere dafuer bestens geeignet, das Szenario zu versuchen, doch beziehen die ihre Heizwaerme von der naheglegenen Kehrichtverbrennungsanlage und kuehlen mit dem Rhein. Dabei betreiben sie bestimmt ein Rechenzentrum, auch ihre sonstigen Anlagen koennten im Uebrigen ihre Waerme zum Rueckgewinnungskonstrukt befoerdern. Ob Alles in Allem reichen wuerde den Komplex zumindest mit Waerme zu versorgen, wenn nicht bestenfalls gar Strom fuer die, zu bauende LED-, Beleuchtung liefert, muesste errechnet werden. Warum nicht ein kleines GooglePlex hosten und deren Abwaerme nutzen.

Warum wird noch nicht so gedacht?
Die Kommentare sind eroeffnet, gerne wuerde ich darueber diskutieren.

 

PS: Wenn die Aussenluft nicht kuehl genug ist, muss natuerlich nachgekuehlt werden, aber das schafft Platz fuer neue Energiegewinnung. Fuehre Mensch die kuehle Luft mit Peltierelementen isoliert paralell zur warmen Luft, koennte schon wieder Energie gewonnen werden…

 

Farbwechselnde Wellness Duschbrause


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Die Idee mit der wassergetriebenen Turbine fuer die temperaturabhaengige Beleuchtung einer Duschbrause hatte ich im Forum schon vor ueber 2 Jahren angedacht, doch gescheitert ist es an der Stromversorgung, die nicht mit Batterien oder gar elektrischem Anschluss ausgefuehrt werden wollte.

“Farbwechselnde Wellness Duschbrause” weiterlesen

(CCI) Clinton vs. (IPCC) Al Gore


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

[quelle:wikipedia]Zwei Demokraten treffen aufeinander, ich schreibe hier nicht von einen moeglichen Kandidatur, welche Gore vielleicht irgendwann doch noch anstreben will, und damit gegen Madame Clinton antreten muesste. Nein auch klimatisch verfolgen die Herren inetwa dasselbe Ziel, nur auf anderen Wegen. Der oft als Klimaschwindler bezeichnete Gore verdient mit seinen gutbezahlten Vortraegen und Filmen seinen Lebensunterhalt und Clinton gibt seinen Kopf fuer Wal-mart  her. Ist auch nicht weiter verwunderlich, sass Hillary Clinton doch von 1985-92 im Verwaltungsrat.

“(CCI) Clinton vs. (IPCC) Al Gore” weiterlesen

Wurzelbehandlung am Stromengpass


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

Nach dem Lesen und kommentieren des Blogeintrags von Manfred Messmer, schreibe ich mal wieder darueber, warum wir *nichtnur* in der Schweiz kein neues Stromkraftwerk brauchen, sondern das Uebel besser an der Wurzel packen, anstatt jahrelange Diskussionen ueber Sinn und Unsinn von Kraftwerken und deren Abfallprodukten ins Land ziehen lassen. Eine Medienmitteillung der swisselectric, der Dachorganisation der Stromerzeuger, wirft einen Blick in die Zukunft und schuert die Angst der Lesenden. Darin sind aber auch Investitionskosten von rund 30 Mrd. Schweizer Franken im Inland enthalten, welche bis zum Jahr 2035 25-30 Mrd. kW/h an Strom sicherstellen sollen. Insgesamt aber fehlen laut der Mitteillung 77 Mrd. kW/h Strom, wenn man einen moderaten Zuwachs von 0.5% p.A. annimmt.

“Wurzelbehandlung am Stromengpass” weiterlesen

Ionenwindkuehlung


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

forschern ist es gelungen mit strom mikroskopische ionenwinde zur chipkuehlung zu erschaffen, welche die effizenz herkoemmlicher luefter um 250% steigert. dank dem elektrischen feld sind keine beweglichen teile erforderlich, der starkstrom ioniesiert die luftmolekuele zwischen den polen.

“Ionenwindkuehlung” weiterlesen

go automation basel


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

die go automation in den messehallen basel findet parallel zur ineltec vom 4.-7. september 2007 statt.

Die Veranstaltung positioniert sich als Fachmesse für hocheffiziente Produktion in der Schweiz und spricht Besucher, die Automatisierungs- und Elektroniklösungen benötigen, an. Hersteller, Importeure und Dienstleister mit hoher Technologiekompetenz aus den Bereichen industrielle Automatisierung und Elektronik präsentieren sich auf einer Ausstellungsfläche von 45’000 m2 (brutto). Zeitgleich zur go findet die ineltec, Technologiemesse für Gebäude und Infrastruktur, statt.

“go automation basel” weiterlesen

koerperstrom


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

…naja, die ueberschrift betitelt nicht gerade die funktionsweise, aber liest sich bestimmt aufregend! 😉 dem fraunhofer institut ist es gelungen mit kleinen temperaturdifferenzen strom zu produzieren.

Die TEGs gewinnen elektrische Energie allein aus der Temperaturdifferenz zwischen heißer und kalter Umgebung. Normalerweise sind Unterschiede von mehreren zehn Grad notwendig, um ausreichend Strom zu erzeugen.

“koerperstrom” weiterlesen

LED recycling?!


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

…eigentlich, in den jetzig gruenen zeiten von CO2 debatten, feinstaub und klimaerwaermung, eine gute frage, denn LED leuchtmittel stehen seit dem 1.8.05 auf dem index der entsorgungspflichten geraetschaften und unterstehen der vorgezogenen Recycling Gebuehr *vRG*…

“LED recycling?!” weiterlesen

SSC // website accessible?!


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

…over a year was going into the countries, but the SSC website is still not accessable by me surfin‘ the latest firefox browser. also with the old internet explorer *error:theremustbeoneelementonthepagewithanID* there is no chance to go deeper in the page, than just reading the news or the homepage. i told’em sometimes, but there was no effort.

“SSC // website accessible?!” weiterlesen

LED street advertisment in the UK


Notice: Undefined variable: adblockerCookie in /home/xqrli/public_html/hoewe/wordpress/wp-content/plugins/satoshipay/src/SatoshiPay/SatoshiPayPlugin.php on line 455

i found today the first LED TV broadcast in the public, streetbroadcast in london has setup a advertisment system for still images and movies! they have the ability to have a live TV broadcast into the streets of the 25 participating cities.

“LED street advertisment in the UK” weiterlesen