nochmals SONY Cam!?

Hab ich mich doch schon geaergert, dass sich meine Cam ein paar Wochen nach der Garantie aus unerklaerlichen Gruenden verabschiedete, so geht das Aergern in der zweiten Runde weiter. Eine Bestaetigung meiner eingeschrieben versandten Cam habe ich erst per Emailnachfrage erhalten. Zwei Tage danach hab ich aber noch immer nichts gehoert von einer offiziellen Bestaetigung oder eines Kostenvoranschlags, welcher ja wie gesagt mit 95.- zu Buche schlagen wird. Also griff ich zum Telefon und versuchte wiedermal ueber die Servicenummer eine menschliche Stimme zu erreichen, nach einer laengeren automatischen Fuehrung kam ich nach der 5ten Zahl oder so auf eine neue Leitung, besetzt. Wollte schon auflegen, da tutete wiederum ein Freizeichen *haeh!?*, gespannt wartete ich auf gut Glueck und tatsaechlich hoerte ich eine weibliche Stimme, welche eine Begruessung durch den Hoerer hauchte.

Ich schilderte ihr mein Problem und sie fragte nach dem Namen und der Postleitzahl. Wiederum bestaetigte mir die Dame den Empfang der Cam, der Zoom sei defekt und ein Austausch koste SFr. 260.-. Das ist nochmals die Haelfte des anfaenglichen Kaufpreises, erwidere ich, ich hoffte doch auf die versprochene Kulanz!!? Wir haben sie kulant behandelt, sprichts mir ins Ohr, Normalerweise koste das Auswechseln SFr. 340.-.  Hoho, danke, sehr freundlich…

Ein Blick in mein Album verraet mir, dass ich 4912 Fotos mit der Cam machen konnte, bei einem Einkaufspreis von SFr. 540.- waere ein Bild ohne Ausdruck und haendischem Betrachten knappe 11 Rappen teuer, und das bei einer DigiCam!! Rechne ich jetzt noch die notwendige Reparatur dazu so bin ich auf einem Fotopreis von 17 Rappen, dafuer bekomme ich ja schon wieder richtige Filme ohne Pixel, auf Fotopapier ausgedruckt und vielleicht sogar noch den selbstklebenden Fotoecken, um die Bilder einzureihen.

Warum hab ich mir bloss keine BenQ oder eine Aiptek gekauft? Da wuerds mir nicht ganz so weh tun, wenn das Dingens mal nimmer laeuft…

 

[23.11.07]
Okay, nachdem mir eigentlich der kostenpflichte Kostenvoranschlag per Email haette geschickt werden sollen und er 24 Stunden nach dem Gespraech noch immer nicht eingetroffen ist, griff ich wieder zum Telefon. Wie gewohnt waehle ich also in der nummerisch aktiven Menufuehrung wieder meine Zahlen und lande wieder bei meiner gestrigen Supportdame. Ich erklaerte ihr, dass die Mail noch nicht angekommen sei, ich mir dies aber schnellstmoeglich wuensche. Da die Weihnachtsbeleuchtungen ja langsam aber sicher eingeschaltet werden und ich mir eine Verbreitung der LED Beleuchtungen als Weihnachtsthema gewaehlt habe, sollte die Cam schon einsatzbereit sein. Ich forderte einen erneuten Versand, da ich weder im Spam noch im geloeschte Objekte Ordner einen Eintrag von Sertronics *SONYrepaircenter* ausmachen konnte. Ich liess die Dame nicht mehr los und wollte mit ihr auf die Mail warten. Unterdessen spassten wir einwenig und ich brachte die Bitte an, mir das defekte Teil, also den Zoom inklusive Linse, beizulegen, wenn denn die Cam wieder retourniert wird. Sei nicht moeglich, war ihre knappe Antwort. Ich bohrte nocheinwenig warum denn das nicht moeglich sei, schliesslich bezahle ich ja die halbe Kamera zum zweiten Male und das Teil hab ich kaeuflich erworben, es gehoert also rechtlich mir!? Keine Antwort auf diese Frage, also liess ich meinem Frust freien Lauf, kontrollierte aber weltmaennisch die Tonlage und die Lautstaerke, schliesslich ist die Cam noch in ihrem Besitz…

Nach etlichen Minuten warten fragte ich sie, ob sie vielleicht auch vom Cablecom Gau betroffen seien und ich die Mail darum vielleicht nicht erhalte!? Ahnungslosigkeit machte sich bei der Dame breit und ich forderte ihre Emailadresse und setzte ein Testmail ab, welches unlaengst bei ihr eintraf. 2 Minuten spaeter bekam ich auch die Lesebestaetigung, ergo sollte ihre Adresse auch auf keiner meiner Black- oder Greylisten auftauchen und der Versand ohne weiteres gehen. Sie aenderte die Emailadresse, sie dachte wohl LED sollte/muss kleingeschrieben werden, wobei ich mir relativ sicher bin, dass Emailadressen nicht casesensitiv sind. Nach etlichen Minuten warten und nicht loslassen wollen der Dame, bestaetigte sie mir die Mail noch zweimal abgeschickt zu haben und eine separaten A-Post Brief loszuschicken, damit ich schnellstmoeglich auf ihr Angebot und damit verbunden die Reparatur eingehen kann.

Ich warte immernoch auf die Emails…

SONY DSC W-100

…meine knapp Jaehrige SONY DSC W-100 zickt seit gestern ganz komisch rum, der Zoom faehrt nach dem Einschalten ein paar Mal ein und aus und verharrt danach in ausgefahrener Stellung. Auf dem Display heissts waehrend dem Zoomen ZUGRIFF, beim stehenbleiben aber dann KAMERA AUS-/EINSCHALTEN. Wenn ich jetzt gewohnt ueber den Knopf abschalten will, zoomed die Cam wieder wild in der Gegend rum und bleibt mit offenem Zoom ausgeschaltet.

Toll dacht ich mir und suchte die Quittung, leider ist meine einjaehrige Garantie schon abgelaufen, also versuchte ich es ueber die SONY Hotline. Ich wollte eigentlich nur anfragen, ob es irgendwelche Tipps gaebe, doch die Hotline endete auch in einer Schlaufe und ich konnte niemandem meinen Frust offenbaren. Gefrustet und gehaessigt hab ich dann eine Mail an den Kundendienst verfasst und sie um Rueckruf aufgefordert. Das hat dann auch so geklappt, ein netter Herr der SONY hat mich zurueckgerufen und ich schilderte ihm mein Problem.

Er koenne das nicht so aus der Ferne beurteilen, obwohl ich ihm *wieichfinde* gute Erklaerung abgegeben habe. Auf die Frage was es denn sein koenne, antwortete er mir, Software- oder ein mechanisches Problem. Das mechanische Problem habe ich ausgeschlossen, da ich die Cam immer in einer schlagfesten *federnden* Tragtasche aufbewahre. Er schickte mir eine Mail mit der Adresse und forderte mich auf, die Cam einzusenden, sie seien kulant, auch wenn die Garantie schon abgelaufen ist. Im Footer der Mail fand ich dann noch den Hinweis, dass Kostenvoranschlaege kostenpflichtig sind und die Expertise, wenn ich keine Reparatur oder Austausch erhalte, SFr. 95.- koste.

Ich werde nun die Cam einschicken und hoffe auf die angesprochene Kulanz. to be continued…

Sony OLED TV

Die Kubatur der Flimmerkisten ist ja schon eine ganze Weile einem stetigen Wandel unterlegen, zuerst ging es um die Groesse *bigscreen*, danach in die Breite *HDTV* und nun machte man sich an die Tiefe. Mit einem 11" Zoll OLED TV wurde diese auf gerademal 3mm reduziert. Das ganze ist nur dank OLED Technik moeglich und wird ab dem 1. Dezember in japanischen Laeden zu betrachten sein.

“Sony OLED TV” weiterlesen